3D Foundation Projekt

Die Smithsonian Institution ist die grösste Gruppe von Museen und Forschungszentren in den Vereinigten Staaten mit einer Sammlung von mehr als 138 Millionen Objekten. In den 19 Museen der Institution sind «nur» etwa 2 Millionen Artefakte ausgestellt. Der größte Teil der Sammlung befindet sich in riesigen Lagern.

Vor rund zehn Jahren begann eine kleine, verschworene Gruppe von Enthusiasten mit der 3D Digitalisierung der riesigen Kollektion. Was mit einigen wenigen Objekten begann, wuchs schnell zu einer riesigen Sammlung von digitalen Daten.

2018 startete Smithsonian das 3D Foundation Project. Es hat zum Ziel, einheitliche Abläufe für die 3D Digitalisierung zu definieren. Dazu gehört nicht nur die Digitalisierung, sondern auch die Verarbeitung, Archivierung und Bereitstellung der digitalen Objekte und deren Metadaten.

Frame Factory unterstützte Smithsonian während der ersten zwei Jahre des Projektes. Unter anderem definierten wir Architektur und Schnittstellen der Pipeline und ihrer Komponenten.

Wir programmierten zwei der Hauptkomponenten des 3D Foundation Projekts: Den Cook, eine System zur vollautomatischen Bearbeitung und Konvertierung von 3D Daten, und Voyager, einen web-basierten, interaktiven 3D Explorer und eine passende Authoring-Software zur Erstellung von interaktiven 3D Szenen.

Alle Komponenten des Projekts sind Open Source Software und frei verfügbar.

Skills und Technologien

  • Software Architektur und Systemplanung
  • Software Engineering, Programmierung diverser 3D Tools in C++
  • Fullstack Entwicklung mit Node.js, React, Typescript, WebGL